Der Attentäter - Hintergründe der Reichsprogromnacht 1938

Der Attentäter – Hintergründe der Reichsprogromnacht 1938

Anlässlich ihrer gemeinsamen Lesung am Albert Einstein Gymnasium Frankfurt im September diesen Jahres erinnerten Lutz Van Dijk und Ruth Weiss auch an dieses Buch, das zum 80.Jahrestag der Reichsprogromnacht neu aufgelegt worden war. Das Buch beleuchtet die Hintergründe dieser Nacht organisierter rassistischer Gewalt. Hitler hatte im November 1938 die Verzweiflungstat eines jungen Juden zum Vorwand genommen, um zu Gewalttaten gegen die jüdische Bevölkerung Deutschlands aufzurufen und so den schlimmsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit den Weg zu bereiten. Wie anfällig ist unsere Gesellschaft für Hass und Hetze? ... >>weiterlesen
Endlich Frieden in Äthiopien?

Endlich Frieden in Äthiopien?

Freude über die Ankündigung eines Waffenstillstandes in Äthiopien - Mit der Hoffnung auf Frieden verbindet sich auch die Erwartung, dass Menschenrechtsverletzungen aufgearbeitet und geahndet werden. ... >>weiterlesen
Ruth Weiss Büchertisch auf dem Berlin Bazaar 2022 - Deutsch-Simbabwische Gesellschaft machts möglich!

Ruth Weiss Büchertisch auf dem Berlin Bazaar 2022 – Deutsch-Simbabwische Gesellschaft machts möglich!

Auf zum Berlin Bazaar 2022 in der Messehalle am Messedamm : Die Deutsch-Simbabwische Gesellschaft e.V. finden Sie in der Halle 11/2/318, mit dem Büchertisch zu Ruth Weiss , interessanten Infos und viel schöner Simbabwischer Kunst drumherum ... >>weiterlesen
Meloni

Meloni

Ruth Weiss fragt: Wer ist sie denn, diese Signora der Rechten Italiens? Was ist von ihrem umstrittenen Lob über den ehemaligen Faschistenführer Mussolini zu halten? ... >>weiterlesen
Wahlen in Lesotho

Wahlen in Lesotho

Die jüngsten Wahlen am 7. Oktober haben die politische Landschaft verändert. Eine neue Partei – Revolution For Prosperity – und ihr Führer – Top-Tycoon Sam Matekane – haben das Establishment verdrängt. Die verarmte Bevölkerung hofft, dass die neuen Herren ihre Posten im Gegensatz zu vorigen nicht wiederum als Quelle ihres Reichstums betrachten, sondern dem Lande dienen. ... >>weiterlesen
Ruth Weiss: neuer schwarzhumoriger Krimi auf der Frankfurter Buchmesse

Ruth Weiss: neuer schwarzhumoriger Krimi auf der Frankfurter Buchmesse

Ruth Weiss - die 98jährige Preisträgerin des OVID Preises 2022 vielseitig mit neuestem Krimi auf der Frankfurter Buchmesse! Ihr Roman 'Die kunstvolle Entsorgung meiner Familie' , erschienen bei Edition AV, strotzt von schwarzem Humor ! ... >>weiterlesen
Verschiedene Probleme

Verschiedene Probleme

Herausgegriffen aus den vielen Problemen unseres Planeten - Ruth Weiss spricht von Iran im Gesellschaftskonflikt über Frauenrechte, und von Krieg, Klimawandel und Hungersnot in Aethiopien und Somalia ... >>weiterlesen
Armes Sahel

Armes Sahel

In einem Folgebeitrag zu ihrem Blog 'Afrikas Coup Epidemie' geht es Ruth Weiss um die Sahelzone, deren durch Konflikte und Klimawandel verursachte Probleme von Europa und westlichen Demokratien ungenügende Beachtung finden. Eine schleichende entwicklungspolitische und humanitäre Tragödie. ... >>weiterlesen
Friedensfrauen Ruth Weiss und Seyran Ates trafen sich zum Gespräch in der Ibn Rushd Goethe Moschee Berlin am 21.September

Friedensfrauen Ruth Weiss und Seyran Ates trafen sich zum Gespräch in der Ibn Rushd Goethe Moschee Berlin am 21.September

Ruth-Gaby Vermot-Mangold, Initiantin der «1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005» und heute Präsidentin von FriedensFrauen Weltweit, moderierte in der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin das besondere Gespräch zwischen den  Friedensfrauen Ruth Weiss und Seyran Ates zur Rolle von Frauen in einer nachhaltigen Friedensarbeit. Berlin IRG Moschee in der Ottostrasse 16, Berlin am 21.Sept.22 um 17 Uhr. Hier mitzuerleben über die Facebook Aufzeichnung der IRG Moschee! ... >>weiterlesen
Zeitzeugengespräch mit Ruth Weiss am Jüdischen Museum Berlin - Link zur Aufzeichnung vom 20.Sept.2022

Zeitzeugengespräch mit Ruth Weiss am Jüdischen Museum Berlin – Link zur Aufzeichnung vom 20.Sept.2022

Wege im harten Gras - Mit Aubrey Pomerance, Leiter des JMB-Archivs, sprach Ruth Weiss über ihr bewegtes Leben, trotz mehrmals erlebter Ausgrenzung in ständigem Bemühen um Toleranz und Verständigung. Eine ausgebuchte Veranstaltung: Hier nun der Link zur Aufzeichnung! ... >>weiterlesen
PEN überreicht den OVID Preis 2022 an Ruth Weiss - Deutsche Nationalbibliothek am 15.Sept. 2022

PEN überreicht den OVID Preis 2022 an Ruth Weiss – Deutsche Nationalbibliothek am 15.Sept. 2022

Beeindruckende Verleihung des OVID Preises 2022 des PEN Zentrums deutscher Autoren im Ausland an Ruth Weiss. Die Ehrung fand im Exilarchiv der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am 15.9.2022 statt - ein herausragendes Ereignis im Rahmen der Frankfurter Tage des Exils. ... >>weiterlesen
Erinnerung an ermordete Israeli Athleten

Erinnerung an ermordete Israeli Athleten

Ruth Weiss erinnert an die Terroranschläge der Olympischen Sommerspiele 1972 in München, denen 11 Israelische Athleten und ein deutscher Polizist zum Opfer fielen, und deren lange Schatten bis hin zum Deutschlandbesuch von Israels Präsident Herzog reichten. Eine dennoch bewegende Gedenkfeier zum 50. Jahrestag der Tragödie - und Friedenswünsche für den Nahen Osten. ... >>weiterlesen
Der Pass mein Zuhause - Ruth Weiss über A. Markovits neues Buch.

Der Pass mein Zuhause – Ruth Weiss über A. Markovits neues Buch.

PEN Laudator (Ruth Weiss Festschrift 2022) Prof. Markovits stellt in diesen Tagen sein neues Buch vor, 'die bewegte Autobiografie eines jüdischen Intellektuellen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, geprägt von vielfältigen Orten, Sprachen und Emigrationen' , so die Einleitung des Neofelis Verlags. Ruth Weiss hat es für uns gelesen. Hier ihre Buchbesprechung. ... >>weiterlesen
Zurück in der Friedensstadt Osnabrück – für eine besondere Ehre!

Zurück in der Friedensstadt Osnabrück – für eine besondere Ehre!

Ruth Weiss dankbar für die besondere Ehre, die ihr in Osnabrück am 2.9. 2022 zuteil wurde, als sie das Goldene Buch der Friedensstadt signieren durfte - und das gerade bevor Osnabrück das 375-jährige Gedenken an den Friedensschluss von Münster und Osnabrück nach dem 30-jährigen Krieg feiert, das ebenfalls im Friedenssaal des Rathauses unterzeichnet wurde... ... >>weiterlesen
Marikana Massaker

Marikana Massaker

Zehn Jahre nach dem Marikana Massaker, an dem die südafrikanische Polizei auf Hunderte streikender Bergleute schoss und 34 tötete, wird auch an Präsident Ramaphosa appelliert, dass die Betroffenen und ihre Angehörigen immer noch auf Wahrheit und Gerechtigkeit warten. ... >>weiterlesen
Bibliotheca Germania Judaica - Ruth Weiss in Köln am 30.August 2022 !

Bibliotheca Germania Judaica – Ruth Weiss in Köln am 30.August 2022 !

"Ich Europas blasses Judenkind" oder - das aussergewöhnliche Leben der Schriftstellerin Ruth Weiss zwischen Europa und Afrika - Die Bibliotheca Germania Judaica Köln empfängt Ruth Weiss zu Lesung und Gespräch am 30. 8. 2022 um 19:30 . . > https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/freizeit-natur-sport/veranstaltungskalender/ich-europas-blasses-judenkind ... >>weiterlesen
Kenias Wahlen

Kenias Wahlen

Ruth Weiss kommentiert die jüngsten Wahlen in Kenia - mit einem Ausflug in die Kolonialgeschichte Eldorets, Heimatstadt des neugewählten Präsidenten. ... >>weiterlesen
Heisse Zeiten für Zimbabwes NGOs

Heisse Zeiten für Zimbabwes NGOs

NGOs in Zimbabwe, die Menschenrechte schützen und die Rechenschaftspflicht der Regierung fordern, stehen durch neue Gesetzesvorlagen vor dem Ende. Sie forderten daher die Rücknahme der Entwürfe, werden aber mit weiteren Massnahmen bedroht. ... >>weiterlesen
Ach, die Osloer Abkommen...

Ach, die Osloer Abkommen…

Die jüngsten Angriffe auf heilige Stätten in Israel und Palestina und ein Appell für "ausgewogene, professionelle Berichterstattung in Bezug auf „Religion, religiösen Fanatismus und die Religionsfreiheit“ – ohne „Doppelstandards“ ... >>weiterlesen
Vorurteilsfreies Miteinander - Ruth Weiss in Freiburg 12.-15.7.2022 als Gast der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Vorurteilsfreies Miteinander – Ruth Weiss in Freiburg 12.-15.7.2022 als Gast der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

 Ausgehend von den Ausgrenzungserfahrungen in ihrer Kindheit zur Nazi-Zeit sowie die Diskriminierungen der Apartheitspolitik in Südafrika schlug Ruth Weiss eine Brücke zur zunehmenden Polarisierung in der heutigen Gesellschaft, die gezeichnet ist durch ‚fake news‘ und Halbwissen über die jeweils andere Religion oder Herkunft.. in Begegnungen in zwei Schulen und einer öffentlichen Veranstaltung in der Katholischen Akademie Freiburg, auf Einladung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, stellte sich Ruth Weiss der Diskussion, um im offenen Gespräch mit Jung und Alt Wissen zu teilen und alle mit auf den Weg zu nehmen zum vorurteilsfreien Miteinander ... >>weiterlesen