Drei Krimis mit Miss Moore zum Hundertsten

Aus der Schatztruhe der Romane, die Ruth Weiss seit ihrem Abschied vom Journalismus schrieb, wird die Kriminalromanreihe ‘Miss Moore’ mit drei Bänden neu aufgelegt!

Passend beginnend mit ‘Miss Moores Geburtstag’, dem ‘mindestens 80sten Geburtstag’ dieser gewitzten betagten Detektivin, sei der Anfang gemacht! Die Abenteuer der alten Dame, Geheimdienstlerin im Ruhestand, führen sie und den Leser häufig zurück in die Nazizeit, in der Intrigen ihren Anfang nehmen. So im zweiten Band ‘Miss Moore und die Stolpersteine’, ein Buch, das der Stolpersteingruppe Lüdinghausen, Ruths langjährigem westfälischen Wohnort, gewidmet ist. Das dritte Abenteuer ‘Miss Moore und die Saboteure von Jütland’ spielt in Dänemark, wo Ruth bei ihrem Sohn lebt, und nimmt Bezug auf wahre Aktivitäten einer jugendlichen Sabotagegruppe, die in den 1940er Jahren den Nazibesatzern Widerstand leistete.

Miss Emily Moore, ehemalige Agentin des britischen Geheimdienstes, hat ein bewegtes Leben hinter sich: Aufgewachsen in Südafrika, ist sie in Frankreich mit dem Fallschirm hinter den deutschen Linien abgesprungen, um die Résistance gegen die deutsche Besatzung zu unterstützen. Viele Jahre hat sie als Geheimagentin Ihrer Majestät gedient, und nun lebt sie ihm wohlverdienten Ruhestand in ihrem hübschen Häuschen in Little Benton on Sea an der englischen Südküste, wo sie jeden Tag ausführlich die Zeitung liest, lange Spaziergänge am Meer macht, Rosen züchtet – und hin und wieder einen oder am besten gleich mehrere Mordfälle löst. Oft haben diese Fälle mit der Geschichte der Nazi-Herrschaft und ihrer Verbrechen zu tun. Miss Moore, unverwüstlich und mit berufsmäßig scharfem Verstand ausgestattet, spürt deren Wurzeln in der Vergangenheit auf und versetzt dabei ihre Mitmenschen immer wieder in erstaunen.

Eine herrlich englische Krimireihe im klassischen Format.

Miss Moores Geburtstag

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag wird Emily Moore, einstige Mitarbeiterin des britischen Geheimdienstes, von ihrem früheren Chef gebeten, bei der Fahndung nach einem Kriminellen mitzuwirken.

Ein Heiratsschwindler treibt in East Sussex sein Unwesen, eine Frau ist ermordet worden, ob von dem Heiratsschwindler, ist ungeklärt. Seine Opfer haben jedenfalls einiges gemeinsam: Mit Ausnahme der Toten sind sie wohlhabend, jüdischer Herkunft und spielen Bridge. Miss Moore gelangt nach und nach zu der Vermutung, dass Raubkunst aus der Nazizeit eine Rolle in dem Fall spielt. Und sie täuscht sich nicht …

Verlag Edition AV, 2024, ISBN 978-3-86841-309-0, 18 €

Miss Moore und die Stolpersteine

Die ehemalige britische Geheimagentin Miss Emily Moore wird von ihrer früheren Sekretärin Mary Thomson zu einer Stolpersteinlegung nach Deutschland eingeladen. Eine willkommene Abwechslung in ihrem Ruhestand. Doch kaum sind Miss Moore und ihre beiden Begleiterinnen im münsterländischen Burghofen angekommen, wird eine der beiden jungen Frauen ermordet. Wie es scheint, freut sich nicht jeder im Ort über die neuen Stolpersteine, mit denen an die von den Nazis ermordeten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger erinnert werden soll. Nicht nur die Polizei, auch Miss Moore beginnt zu ermitteln, und schnell findet sie heraus, dass Mary Thomson Recherchen über die ehemaligen jüdischen Bürger und die Nazis der Kleinstadt begonnen hat, die nicht jedem in den Kram passen …

Scharfsinnig und hartnäckig wie immer gelingt es Miss Moore nach und nach, Licht ins Dunkel des Falles zu bringen, dessen Wurzeln bis in Deutschlands dunkle Vergangenheit zurückreichen …

Verlag Edition AV, 2024, 978-3-86841-319-9, 18 €

Miss Moore und die Saboteure von Jütland

In ihrem wohlverdienten Ruhestand in Little Benton on Sea an der englischen Südküste erhält Miss Emily Moore, ehemalige Agentin des britischen Geheimdienstes, einen unerwarteten Anruf von der dänischen Polizei: Ihre ehemalige Studentin Kirsty Lovelace, inzwischen ausgebildete Tierärztin, ist von der Farm ihrer Eltern in Jütland spurlos verschwunden.

Kurzentschlossen wie gewohnt macht sich Miss Moore nach Dänemark auf und kommt zwei Morden auf die Spur, deren Wurzeln bis in die Zeit der deutschen Besatzung Dänemarks während des Zweiten Weltkriegs zurückreichen, als eine Gruppe junger Leute begann, den Widerstand gegen die Besatzer zu organisieren …

Verlag Edition AV, 2024, noch nicht lieferbar