Rutsch nach Rechts und die französische Politik
France - April 16, 2021: French electoral cards. Each French voter receives a card allowing them to vote in elections in France

Rutsch nach Rechts und die französische Politik

Ein medialer Blitzerfolg hat einen ungewöhnlichen Kandidaten vor den lokalen Aprilwahlen mitten in die rechten Parteien Frankreichs katapuliert. Der 63-jährige Eric Zemmour bedient mit extrem rechten Parolen alte und neue Aengste: die Angst vor Bürgerkrieg, vor Muslimen und deren Immigration und gar den Glauben an eine Verschwörungstheorie von einem vermeintlichen großen „Ersatz“ der einheimischen Bevölkerung mit Zuwanderern...

Kommentare deaktiviert für Rutsch nach Rechts und die französische Politik
Trauer um Desmond Tutu
Cape Town, South Africa - October 6, 2011: The Arch Bishop Emeritus Desmond Tutu at his official book launch , St George's Cathedral 2011

Trauer um Desmond Tutu

Ruth Weiss über den Weihnachten verstorbenen Südafrikanischen Erzbischof Desmond Tutu: Der Mann, der einmal sagte er wünschte er könnte den Mund halten, aber es gelänge ihm nicht, wird nun nicht mehr zu hören sein. Mit einer ausgewogenen Dosis von Kritik und Humor hat er viele gesellschaftliche Probleme unserer Zeit angesprochen – neben den grossen südafrikanischen Themen wie Apartheid und Menschenrechte, Homophobie, HIVAids, immer wieder die weltweite Armutsproblematik,

Kommentare deaktiviert für Trauer um Desmond Tutu
Naturkatastrophen und Klimawandel
Category 5 super typhoon from outer space view. The eye of the hurricane. Some elements of this image furnished by NASA

Naturkatastrophen und Klimawandel

Erschreckend! Das NAD Team hat zum Ende des alten Jahres auf einen Bericht der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hingewiesen, aus dem hervorgeht dass die Zahl der Menschen, die durch Katastrophen vertrieben werden fast größer ist als die durch Konflikte.Wie ist es möglich, dass es noch immer Menschen gibt, die am Kimawandel zweifeln?

Kommentare deaktiviert für Naturkatastrophen und Klimawandel
Bestechung – Ende in Sicht?
Corruption news concept showing a printed newspaper with a magnifying glass

Bestechung – Ende in Sicht?

Wie unabhängig ist die Rechtsprechung in Korruptionsfällen? Ruth Weiss zitiert gute und schlechte Beispiele aus dem südlichen Afrika...

Kommentare deaktiviert für Bestechung – Ende in Sicht?
Der Friedensnobelpreis 2021 geht an – die Redefreiheit!
Oslo, Norway - April 29, 2015: The Nobel Peace Center, Oslo, Norway.

Der Friedensnobelpreis 2021 geht an – die Redefreiheit!

Das Nobel Komitee hat in diesem Jahr die Bedeutung der Redefreiheit für den Frieden in unserer Gesellschaft hervorgehoben und herausragende couragierte Persönlichkeiten des Journalismus geehrt: Den mutigen Russen Dmitry Muratov und Maria Ressa, furchtlose Reporterin und erste Nobelpreisträgerin der Philippinen. Sie zeigen moralische Stärke und Einsatzkraft in einer Welt, in der Demokratie und Menschenrechte zunehmend durch autokratische Regierungen und einen bedrückenden Schwung nach Rechts bedroht sind.

Kommentare deaktiviert für Der Friedensnobelpreis 2021 geht an – die Redefreiheit!
Friedenspreis des deutschen Buchhandels für Tsitsi Dangarembga  –  Ruth Weiss gratuliert
Ruth Weiss mit Tsitsi Dangarembga 2019 in Berlin anläßlich des Afrikanischen Literaturfestival. Foto Peter Schrage-Aden

Friedenspreis des deutschen Buchhandels für Tsitsi Dangarembga – Ruth Weiss gratuliert

Ein herzlicher Glückwunsch von Ruth Weiss an ihre Freundin und Mitkämpferin für Frauenrechte und demokratische Erneuerung anlässlich der Verleihung des diesjährigen Friedenspreises des deutschen Buchhandels an die Zimbabwische Autorin Tsitsi Dangarembga. -Live Uebertragung der Verleihung im ZDF 24. Oktober um 11 Uhr. -

Kommentare deaktiviert für Friedenspreis des deutschen Buchhandels für Tsitsi Dangarembga – Ruth Weiss gratuliert

Justiz und Gerechtigkeit

Als am 13. September Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Historiker Prof. Norbert Frei empfing, den er 2020 beauftragte, die Nachkriegszeit seines Amtes bis 1994 zu untersuchen und ihm bis 2022 zu berichten, kam mir unwillkürlich jene Zeit in den Kopf - die sogenannte Stunde Null der Jahre 1945 bis 1949. Auch wenn ich erst in den 50er Jahren zum erstenmal wieder Deutschland besuchte – und keinem einzigen Nazi begegnete! Es bleibt mir die Frage: geistert jene Vergangenheit durch die Gegenwart?  Ist das, was heute spürbar ist an Hass, Antisemitismus, Anti-Islamismus, Menschenfeindlichkeit ein Erbe von Verdrängung aus der Nachkriegszeit?  

Kommentare deaktiviert für Justiz und Gerechtigkeit
Ja das Problem mit den Juden…
Jerusalem, Israel - February 27th, 2017: The Hall of Names in the Yad Vashem Holocaust Memorial Site in Jerusalem, Israel, remembering some of the 6 million Jews murdered during World War II

Ja das Problem mit den Juden…

“….da muss doch was dran sein”, sagte eine Frau zu mir am Ende einer Veranstaltung über die Nazizeit. Unschwer zu erraten was genau sie meinte: der Antisemitismus musste doch irgendwie "berechtigt" sein? In der jüngsten Zeit, in der Fremdenfeindlichkeit und auch Antisemitismus einen Aufschwung erleben – selbst unter denjenigen, die nie einen Juden kennen gelernt haben – ist diese Fragestellung allein schon beängstigend. Trotz der Zahlen und Studien, die das Gegenteil belegen, scheint es leicht, mit Desinformation alte Vorurteile zu nähren...

Kommentare deaktiviert für Ja das Problem mit den Juden…

Impfung und Vorbilder

In Afrika ist nun eine großartige Frau zum Vorbild fürs  Impfen geworden! Tanzanias Präsidentin Samia Suluhu Hassan ließ sich am 28. Juli vor laufender Kamera als erste mit Johnson & Johnson impfen, nachdem dank des globalen COVAX Programms ihr Land von den USA Impfstoff erhalten hat. Die Impfung sei völlig sicher, erklärte sie der noch zweifelnden Bevölkerung von 60 Millionen. Damit begann die Präsidentin eine mutige Kampagne, denn ihr beliebter im März verstorbener Vorgänger John Magafuli hatte den Ernst der Covid 19 Pandemie verkannt, selbst eine Impfung abgelehnt und geraten, den Virus „weg zu beten“ oder Kräutermedikamente zu nehmen....

Kommentare deaktiviert für Impfung und Vorbilder

Korruption

Immer wieder kontrastreiche Nachrichten aus Afrika. So zitierte einerseits Netzwerk Afrika Deutschland Ende Juli die Website “Africa in Detail” mit etlichen positiven Entwicklungen - wie beispielsweise zur Abnahme der Kindersterblichkeit, dem wirtschaftlichen Wachstum oder der eher erfolgreichen Bekämpfung einiger Krankheiten auf dem Kontinent. Auf der anderen Seite kann jedoch die Korruption in einigen Ländern nicht übersehen werden, wobei man stets bedenken muss, dass dies ein weltweites Phänomen ist, nicht allein ein afrikanisches. Doch leider machte wieder einmal Zimbabwe Schlagzeilen...

Kommentare deaktiviert für Korruption

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten